LKW-News

aktuell und informativ

Zeugenaufruf: Unfall von schwarzem BMW mit Verkehrsinsel in Rebstein (SG)

Zeugenaufruf: Unfall von schwarzem BMW mit Verkehrsinsel in Rebstein (SG) - LKW-News aktuell und informativ

Der schwer beschädigte, schwarze BMW nach dem Selbstunfall.

Am 19. Februar 2022, kollidierte ein fahrunfähiger Mann mit seinem schwarzen BMW mit einer Verkehrsinsel in Rebstein (Kanton St.Gallen). Er flüchtet vom Unfallort, konnte aber später gestellt werden. Die Polizei ersucht Unfallzeugen sie zu kontaktieren.

Am Samstag fuhr um zirka 02:25 Uhr Früh ein 29-jähriger Mann auf der Staatsstraße in Rebstein in eine Verkehrsinsel und flüchtete. Später traf die Kantonspolizei St. Gallen ihn an seinem Wohnort an. Dabei zeigte er Symptome von Fahrunfähigkeit.

Deswegen sucht die Kantonspolizei St. Gallen Unfallzeugen.

Der 29-jährige Fahrer war Samstagfrüh mit seinem schwarzen BMW mit St.Gallen-Kennzeichen von Heerbrugg in Richtung Altstätten unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Blumenstraße rammte der BMW auf der Fahrbahnmitte eine Verkehrsinsel und flüchtete gleich vom Unfallort.

Die beschädigte Verkehrsinsel, von der der schwarze BMW flüchtete.
Die beschädigte Verkehrsinsel, von der der schwarze BMW flüchtete.

Dennoch fand die Kantonspolizei St. Gallen ihn und seinen stark beschädigten BMW später an seiner gemeldeten Adresse. Die Polizei stellte seine Fahrunfähigkeit fest.

Daraufhin ordnete die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen Blut- und Urintests des mutmaßlichen Unfallfahrers an. Sein Führerschein wurde konfisziert.

Der Sachschaden an seinem beträgt zirka 20.000 Franken. Außerdem entstand an den Inselschutzpfosten der gerammten Verkehrsinsel ein Sachschaden von zirka 5.000 Franken.

Zeugenaufruf: Die Kantonspolizei St. Gallen bittet Unfallzeugen, die den Unfallhergang oder die Fahrweise des schwarzen BMW bezeugen können, sich beim Polizeistützpunkt Thal unter der Telefonnummer: 058 229 80 00 zu melden.

Bezugsquelle: Kantonspolizei St. Gallen

Fotos: Kantonspolizei St. Gallen