LKW-News

aktuell und informativ

Betrunkener Radfahrer nimmt LKW die Vorfahrt

Betrunkener Radfahrer nimmt LKW die Vorfahrt - LKW-News aktuell und informativ

Ein betrunkener Radfahrer verursachte einen Unfall (Symbolbild).

Am Mittwochvormittag, den 23. März, gegen 10.10 Uhr, ereignete sich in Strasburg (Mecklenburg-Vorpommern) ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall an der Einmündung Bahnhofstraße Ecke Feldstraße, bei dem ein betrunkener Radfahrer leicht verletzt wurde.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr ein 72-jähriger, deutscher Radfahrer von der Bahnhofstraße auf den Gehweg in der Feldstraße. Kurz hinter dem Radfahrer war gerade ein LKW von der Bahnhofstraße in die Feldstraße eingebogen. Der Radfahrer übersah den hinter ihm fahrenden LKW und fuhr plötzlich unvermindert vom Gehweg nach links auf die Fahrbahn in der Feldstraße und damit direkt vor den LKW.

An dessen Steuer saß ein 56-jähriger polnischer Fahrer, der den Zusammenstoß mit dem Radfahrer trotz einer Gefahrenbremsung nicht vermeiden konnte. Es kam zur Kollision und der LKW fuhr mit seiner Front von hinten gegen das Fahrrad in Folge dessen der Radfahrer stürzte, leicht unter den LKW geriet und dort liegen blieb. Passanten eilten dem 72-Jährigen zur Hilfe und zogen ihn unter der Front des LKW hervor. Der Radfahrer hatte Glück im Unglück, war ansprechbar und zog sich nur eine leichte Platzwunde am Kopf zu. Er wurde von Rettungskräften vor Ort behandelt.

Während der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten Alkoholgeruch beim Radfahrer fest. Noch vor Ort ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 0,31 Promille. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde anschließend eine Blutprobenentnahme bei dem Radfahrer veranlasst und die Polizei ermittelt nun wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr gegen ihn.

Beim Unfall ist ein Sachschaden von knapp 60 Euro entstanden.

Bezugsquelle: Polizeiinspektion Anklam – Presseportal
Bild: Pixabay