LKW-News

aktuell und informativ

Renault Trucks: 2021 ging es wieder aufwärts

Renault Trucks: 2021 ging es wieder aufwärts - LKW-News aktuell und informativ

Renault Trucks will Vollgas für eine erfolgreiche Zukunft geben.

Nachdem 2020 der Geschäftsumfang aufgrund der Coronakrise rückläufig gewesen war, verzeichnete Renault Trucks einen deutlichen Anstieg der Geschäftstätigkeit in einem dynamischen Markt.

2021 war von einer allgemeinen Erholung der Wirtschaftstätigkeit und einer starken Nachfrage auf den Nutzfahrzeugmärkten geprägt. Renault Trucks verzeichnete – trotz Störungen bei der Versorgung seiner Produktionslinien – einen Anstieg an Geschäftsabschlüssen um 25 Prozent. So kam die Firma auf insgesamt 51.460 Fahrzeuge. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor. Des Weiteren verzeichnete Renault Trucks einen Anstieg der Auftragseingänge um 44 Prozent.

Gebrauchtfahrzeuge im Trend – Schwierigkeiten rund um die Produktion von Neufahrzeugen

Die Nachfrage nach Gebrauchtfahrzeugen blieb letztes Jahr sehr hoch.

Der Markt war vom Konjunkturaufschwung sowie dem durch Produktionsstörungen bedingten Mangel an Neufahrzeugen geprägt.

Renault Trucks fakturierte 13 Prozent beziehungsweise 8926 Einheiten weniger Fahrzeuge als 2020. Dies war auf einen historisch niedrigen Lagerbestand von weniger als 1000 Fahrzeugen zurückzuführen.

Die Zukunft anpacken

Renault Trucks hat bereits seit mehreren Jahren ein stetig wachsendes Angebot an Elektro-Lkws. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wieder: 2021 wurden 249 Elektro-Lkws ausgeliefert und 613 bestellt.

Der Anteil des Herstellers lag bei 17 Prozent, wobei der Markt Europas mit 450 zugelassenen E-LKW nach wie vor ein geringes Volumen aufweist. Renault Trucks verfolgt seine Strategie mit ehrgeizigen Zielen: 2030 sollen Elektrofahrzeuge die Hälfte des Verkaufsvolumens ausmachen und 2040 sollen 100 Prozent der vermarkteten Fahrzeuge CO2-neutral sein.

Bezugsquellen: Renault Trucks 
Foto: Renault Trucks