LKW-News

aktuell und informativ

Neue LKW-Wasserstoff-Tankstelle in St. Gallen eröffnet

Neue LKW-Wasserstoff-Tankstelle in St. Gallen eröffnet - LKW-News aktuell und informativ

Die neue Wasserstoff-Tankstelle in St. Gallen ist schweizweit die elfte.

Osterwalder St. Gallen AG, ein Mitglied der AVIA Vereinigung, hat kürzlich an der Schlachthofstrasse 12 in St. Gallen die erste grosse LKW-Wasserstofftankstelle eröffnet. Dadurch können erstmals zwei Brennstoffzellen-LKWs gleichzeitig tanken. Der von der SPAR Handels AG zur Verfügung gestellte Standort bietet eine perfekte Möglichkeit, die umliegenden Logistiker mit grünem Wasserstoff zu bedienen.

Der neue Standort entlastet die AVIA Wasserstoff-Tankstelle an der Oberstrasse 141 in St. Gallen, die dadurch mehr Kapazitäten für die Brennstoffzellen-PKWs bereitstellen und ab April 2022 den permanenten Betrieb der mit Wasserstoff betriebenen Elektro-Schnellladestation kvyreen (für BEVs) aufnehmen kann.

Keine zwei Jahre nach der historischen Eröffnung der weltweit ersten AVIA Wasserstoff-Tankstelle reagiert Osterwalder St. Gallen AG auf die hohe Nachfrage und nimmt die erste grosse LKW-Wasserstofftankstelle in Betrieb.
Martin Osterwalder, CO-CEO der Osterwalder Gruppe: 

„Mit der neuen Wasserstofftankstelle für LKW zeigen wir nicht nur unser Engagement für diese saubere Form der Elektromobilität. Wir kommen auch einem echten Bedürfnis nach. Die umliegenden Transporteure und Detailhändler legen mit ihren Wasserstoff-Lkws bis zu 600 km pro Tag zurück und müssen dadurch täglich ein- bis zweimal tanken.“

Die Detailhändler der näheren Umgebung liessen sich während der offiziellen Eröffnung am 23. März nicht zweimal bitten: SPAR, Coop und Migros standen mit ihren schweren 36-Tonnen-Anhängerzügen als erste an der neuen Tankstelle. Dabei profitierten sie schon am ersten Tag von der Möglichkeit, zwei schwere Brennstoffzellen-LKWs gleichzeitig mit 350 bar zu betanken.

Wasserstoff-LKW beim Betanken in Gossau
Ein Wasserstoff-LKW von SPAR wird an der neuen Tankstelle in Gossau betankt.

Wie wichtig diese neue LKW-Wasserstofftankstelle in St. Gallen ist, unterstreicht auch Beat Hirschi, CEO von Hyundai Hydrogen Mobility AG: „In der Schweiz fahren zurzeit 47 schwere Brennstoffzellen-LKWs, die in knapp 18 Monaten die Marke von 3 Millionen Kilometer überschritten haben. Damit haben wir schon mehr als 2.500 Tonnen an CO2-Emissionen eingespart. Das ist ein Erfolg, stellt aber auch an die Versorgung hohe Ansprüche. Umso mehr wissen wir es zu schätzen, dass AVIA mit der neuen LKW-Wasserstofftankstelle das genau richtige Zeichen setzt.“

Ein neuer Meilenstein

Mit der neuen Tankstelle unternimmt Osterwalder St. Gallen AG den nächsten wichtigen Schritt, um das umweltfreundliche und saubere H2-Ökosystem lokal, auf kleinstem geografischem Raum, zu verwirklichen.

Den nächsten grossen Meilenstein will das Unternehmen noch diesen Sommer setzen – mit dem Start der lokalen Wasserstoffproduktion im Kubel, in Zusammenarbeit mit der St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG, der SAK.

Jörg Ackermann, Präsident des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz, zeigt sich hocherfreut über die Vorbildfunktion der Schweiz in Sachen Wasserstoff-Antrieb:

„In der Ostschweiz entsteht zurzeit ein Wasserstoff-Ökokreislauf, wie er perfekter nicht sein kann. Wir können stolz sein auf die Akteure, die sich für diese nachhaltige Form der Mobilität engagieren. Das ist mehr als mutig. Es ist auch unternehmerisch und wirtschaftlich ein wichtiger Schritt in die Zukunft.“

Wasserstoff-Tankstellen-Netz in der Schweiz wächst

Während AVIA in der Ostschweiz bereits die zweite Wasserstofftankstelle eröffnet, wächst das Tankstellennetz in den kommenden Monaten auch schweizweit. Bereits im Testbetrieb ist seit anfangs März die neue H2-Tankstelle in Frenkendorf (BL). Die Vorbereitungen in Chur (GR) und weiteren Standorten laufen ebenfalls auf Hochtouren. 

Dazu Patrick Staubli, Geschäftsführer der AVIA Vereinigung: „Die AVIA Mitglieder bieten mit über 500 Standorten das grösste Tankstellennetz der Schweiz an. In der Versorgung mit Treibstoff nehmen sie damit einen wichtigen Stellenwert ein. Das gilt auch für die Weiterentwicklung. AVIA Mitglieder investieren als Pioniere in die Zukunft, mit einem klaren Fokus auf die Wasserstoffmobilität. Dabei wandeln sie sich mehr und mehr zu Energie-Dienstleistern und Akteuren, die den gesamten Wasserstoff-Ökokreislauf anbieten, von der Produktion bis zur Tankstelle. Aus Sicht der AVIA Vereinigung ist das ein sinnvoller Weg, mit grünem Wasserstoff, der ohne CO Emissionen auf Basis erneuerbarer Energien hergestellt wird, eine lokale klimafreundliche Mobilität zu fördern.“

Hier sehr Ihr die neue LKW-Wasserstoff-Tankstelle im Video.

Bezugsquelle: AVIA
Bilder: AVIA