LKW-News

aktuell und informativ

Förderung von E-LKW, nicht jedoch E-PKW

Förderung von E-LKW, nicht jedoch E-PKW - LKW-News aktuell und informativ

E-LKW werden weiter gefördert, E-PKW nicht

Das Förderprogramm „Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur“ sieht eine halbe Milliarden Euro an Förderung für Unternehmen vor, die ihre Flotten vom fossilen Brennstoff weg zum nachhaltigen E-Antrieb umstellen. In den 500.000.000 Euro ist nicht nur die Flottenumstellung integriert, auch den Aus- und Aufbau des Netztes an der Ladeinfrastruktur.

Das Problem des Förderprogrammes: Nicht nur die Höhe der Förderung ist auf eine halbe Milliarden Euro festgelegt, auch der Zeitraum zur Förderung ist auf das Jahr 2026 limitiert.

Daraus resultiert, dass an der Förderung irgendwo Abstriche gemacht werden müssen. Diese finden sich nämlich bei der Förderung von E-PKWs in Betrieben. Beachtet werden muss jedoch, dass die steuerlichen Vorteile hier nicht verloren gehen und beibehalten werden können.

Der Grund hierfür ist, dass die Anzahl an Neuzulassungen von E-PKW stetig ansteigt, bei E-Nutzfahrzeugen ist diese noch immer schwindend gering, vor allem in den Klassen N1, N2 und N3 – und genau hier setzt das Förderprogramm ENIN an, da es sonst für dieses Problem nur einzelne Pilotprojekte gibt, die sich dem angenommen haben.

Zum neuen Förderprogramm ENIN — Emissionsfreie Nutzfahrzeuge und Infrastruktur samt Förderdetails bietet die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) eine Online-Infoveranstaltung am 2. März 2022.

Wie die Förderung genau aussehen soll, dieser Rahmen wird besprochen werden. Die Anmeldung und Teilnahme ist kostenlos.

Bezugsquellen: verkehrswirtschaft
Bild: eigene Darstellung – Jenny Siege