LKW-News

aktuell und informativ

Reifenhersteller Goodyear integriert Web-Mapping-Dienste von HERE für effizienteres LKW-Flotten-Management

Reifenhersteller Goodyear integriert Web-Mapping-Dienste von HERE für effizienteres LKW-Flotten-Management - LKW-News aktuell und informativ 1

Zusammen haben die beiden eine App entwickelt, die viele Dienste speziell für Berufskraftfahrer bietet. Symbolbild.

Der amerikanische Reifenhersteller Goodyear Total Mobility, der drittgrößte der Welt, arbeitet nun mit dem niederländischen Web-Mapping-Dienstleister HERE zusammen. Ziel ist es, eine individuell erstellbare Lösung für das Fahrzeug- und Flottenmanagement zur Verfügung zu stellen. Durch die Zusammenarbeit sollen reifenbezogene Fahrzeugausfälle verhindert werden.

Im ganzheitlichen Flottenmanagementsystem werden Daten des cloudbasierten Goodyear TPMS (Tire Pressure Monitorin System) mit den ortsbezogenen Diensten von HERE kombiniert. Um Fahrzeugausfälle verhindern zu können, bietet das Goodyear-TPMS-System durch die Zusammenführung von Telemetrie (automatisiertes Messen durch Datenübertragung entfernter Quellen) und prädikativer Analyse eine reifenbezogene Ausfallverhinderungsquote von 90 Prozent. Mit dem Web-Mapping-Dienst HERE können Anlaufstellen zur Wartung oder Pannenhilfe für LKW-Flotten-Betreiber oder Goodyear-Servicepartner-Fahrzeuge in ihrer Nähe schnell aufgefunden werden. Hierfür steht den Berufskraftfahrern nun eine mobile App zur Verfügung.

Mit der App, die Goodyear mit dem HERE SDK entwickelt, können sowohl Verkehrs- und Unfallmeldungen als auch Informationen zum öffentlichen Nahverkehr eingesehen werden. Selbstverständlich kann hiermit auch navigiert werden. Zusätzlich bietet sie Flottenmanagementfunktionen.

Grégory Boucharlat, Vice President Commercial Europe bei Goodyear:

«Wer Fahrzeuge schnell und präzise lokalisieren kann, besitzt den Schlüssel, um die Ausfallzeit dieser Fahrzeuge zu minimieren.»

Schwarz-Weiß-Bild eines LKW-Reifens
Mit Goodyear TPMS wird der Reifen regelmäßig gemessen. Wird eine Werkstatt benötigt, hilft HERE aus.

Über 190 Länder können mit der gemeinsamen App befahren werden, 60 Sprachen werden angeboten. Weiterhin können die Karten platzsparend heruntergeladen werden, eine hohe Wiedergabetreue ist geboten. Die Optik ist individuell anpassbar, indem Dinge, Straßen oder Gelände bearbeitet oder wichtige Objekte mit eingefärbten Icons angezeigt werden können. Auf LKW-Fahrer zugeschnitten.

Das HERE SDK bietet Funktionen, die auf LKW-Fahrer zugeschnitten sind, da es für Flotten optimierte Navigationsrouten mit u. a. Fahrbahneigenschaften sowie rechtlichen und physischen Verkehrsbeschränkungen bereitstellt. «Die ortsbezogene Technologie von HERE bietet Anwendern von Goodyear Total Mobility einen klaren Mehrwert. Im täglichen Fuhrparkbetrieb zählt jede Minute. Wer Fahrzeuge schnell und präzise lokalisieren kann, besitzt den Schlüssel, um die Ausfallzeit dieser Fahrzeuge zu minimieren. Wenn Service benötigt wird, kann dieser über die benutzerfreundliche, mobile App für Fahrer und Disponenten angefordert werden. Durch die Zusammenarbeit mit HERE können wir Datenlösungen für effiziente, nachhaltige Ergebnisse auf dem neuesten Stand der Technik bieten», sagt Grégory Boucharlat, Vice President Commercial Europe bei Goodyear.

Auch HERE ist mit der Zusammenarbeit durchaus zufrieden. Gino Ferru, General Manager für EMEAR und Senior Vice President bei HERE Technologies sagt aus: «Durch die Integration unserer innovativen Daten- und ortsbezogenen Dienste in die benutzerfreundlichen Lösungen von Goodyear tragen wir dazu bei, dass die Welt ein Stück weit sicherer, effizienter und sauberer wird».

Bezugsquelle: mmCH.online; PresseBox
Bild Karte: Pixabay – Tumisu; Foto Reifen: Pixabay – DimitriSvetsikas1969