LKW-News

aktuell und informativ

Nicht deklarierter Gefahrguttransport im Bezirk Tulln  

Nicht deklarierter Gefahrguttransport im Bezirk Tulln   - LKW-News aktuell und informativ

Bedienstete der Polizeiinspektion Tulln haben am 19. Juli 2022, gegen 09.00 Uhr, in Plankenberg einen 28-Jährigen aus dem Bezirk Mistelbachmit einem Pkw samt Anhänger zu einer Lenker- und Fahrzeugkontrolle angehalten. Dabei habe der 28-jährige Lenker anfänglich falsche Angaben über die Anhängerladung gemacht. Die Polizistin und der Polizist forderten den Mann auf, die Plane des Anhängers zu entfernen und nahmen dabei dieselähnlichen Geruch wahr. Sie befragten den Lenker nochmals über den tatsächlichen Inhalt, worauf dieser seine Erstantwort änderte und mitteilte, dass er ca. 1.650 Liter Heizöl transportiere. Im Anschluss wurde das Fahrzeuggespann einer technischen Kontrolle beim mobilen Prüfzug des Landes Niederösterreich in Atzenbrugg unterzogen und dabei wurde festgestellt, dass der Anhänger mit fast 1.000 kg überladen war. Bei einer weiteren Kontrolle durch Bedienstete der Landesverkehrsabteilung NÖ, Fachbereich Gefahrgut, konnten 13 verschiedene, zum Teil schwerwiegende, Übertretungen nach dem Gefahrgutbeförderungsgesetz der Bezirkshauptmannschaft Tulln angezeigt werden. Die Bezirkshauptmannschaft Tulln ordnete die Unterbrechung der Beförderung an. Nachdem das Heizöl in Kanister und in mehrere Fahrzeuge umgeladen worden war, konnte die Weiterfahrt gestattet werden.

Bild und Text: Landespolizeidirektion Niederösterreich