LKW-News

aktuell und informativ

Serie Teil I: MAN – bei Testanläufen ganz vorn

Serie Teil I: MAN – bei Testanläufen ganz vorn - LKW-News aktuell und informativ 12

Der autonome LKW des Hamburger Pilotprojekts im Einsatz.


Hier geht es um zum Auftakt der Mini-Serie!


MAN hat ein großes Ziel: Bis 2020 sollen autonome emissionsfreie LKW in Serienproduktion gehen. Bis dahin will die VW-Tochter außerdem automatisierte Hub-to-Hub-Verkehre und zugehörige digitale Services in Kooperation mit Logistikpartnern in verschiedenen Pilotprojekten testen und marktreif machen.

aFAS*

Seit 2017 rückt MAN das autonome Fahren durch unterschiedliche Testprojekte immer mehr in den Fokus. Schon 2018 erhielt das automatisierte Baustellenfahrzeug «aFAS» den Truck Innovation Award of the Year. Das innovative Fahrzeug war erstmals auf der IAA Messe vorgestellt worden. Es fuhr mittels Car-to-car-Kommunikation hinter Wanderbaustellen her. Ein Fahrer aktivierte die autonome Steuerung, danach lenkte, beschleunigte und bremste das Fahrzeug eigenständig. Auch nach 4000 Kilometern kam es dabei zu keinem einzigen Unfall. Der selbstfahrende LKW war einfach zu bedienen und überzeugte mit seinen zahlreichen aktiven Sicherheitssystemen. Andere Sicherungsfahrzeuge würden immer wieder in Unfälle verwickelt, trotz vier Meter hoher Warntafel.

*aFAS steht für: «automatisch fahrerlos fahrendes Absicherungsfahrzeug für Arbeitsstellen auf Bundesautobahnen»

Platooning-Projekt

In Kooperation mit DB Schenker und der Hochschule Fresenius hat MAN schon 2019 die Ergebnisse des Feldversuchs «EDDI» vorgestellt. Es handelt sich hierbei um den weltweit ersten Platooning-Test – das sind Steuerungssysteme, mit deren Hilfe mehrere Fahrzeuge in sehr geringem Abstand hintereinander fahren können. Lediglich im ersten Fahrzeug sitzt ein Fahrer. Platooning gilt als Vorstufe zu den autonomen LKW.

Diese Systeme sind zwar noch in der Entwicklung, doch nach rund 35.000 Testkilometern stand fest, dass digital vernetzte LKW sicher und zuverlässig funktionieren. Außerdem sei eine Treibstoffersparnis von drei bis vier Prozent zu erwarten. Im Praxistest waren Berufskraftfahrer sieben Monate lang in zwei digital gekoppelten LKW auf der A9 zwischen Nürnberg und München unterwegs.

Hamburg Truck Pilot

Im Juni 2021 hat MAN in Zusammenarbeit mit der Logistik AG HHLA das Pilotprojekt «Hamburg TruckPilot»erfolgreich abgeschlossen. Das dreijährige Projekt hat den automatisierten LKW im Containerumschlag auf dem Container-Terminal Altenwerder (CTA) behandelt. Dabei agierte der LKW im Hamburger Hafen reibungslos im gemischten Verkehr mit anderen Verkehrsteilnehmern. Er fuhr sein Ziel am Lager an und rangierte sich in die exakte Parkposition. Der Praxistest hat gezeigt, dass der Einsatz von fahrerlosen LKW umsetzbar ist und sich auch gut in Logistikprozesse integrieren lässt. Allerdings übernahmen bemannte LKW die Aufnahme von Containern.

AKTUELL

MAN will in Deutschland eine Teststrecke für fahrerlose LKWs in Angriff nehmen, um Erfahrungen mit dem fahrerlosen Transport zu sammeln. Autonomes Fahren auf der Bundesverkehrsstraße sei dabei wohl nicht das Problem. Schwieriger würde es im nachgelagerten Netz zum Betriebshof, sagt Vorstandsvorsitzender Andreas Trostmann. Diesen Teil könne man sich vielleicht mit einem Lotsen, also einem Führungsfahrzeug, vorstellen. Innerstädtischer Verkehr sei ebenfalls eine Herausforderung, weil man hier auch Radfahrer, Fußgänger und Ampeln berücksichtigen müsse. Der Anwendungsfall auf der Autobahn sei erst einmal greifbarer und einfacher.

Die Strecke München-Nürnberg auf der A9 hat sich bei den LKW-Platoons bereits bewährt und sei am besten als Teststrecke geeignet, weil es in beiden Städten MAN Werke gibt.

MAN sieht das autonome Fahren als deutlichen Beitrag zur Kostensenkung – 30 Prozent der Einsatzkosten für Fahrer würden entfallen. Transporte würden dadurch ebenfalls effizienter, zuverlässiger und natürlich sicherer. Außerdem seien sie eine Lösung für den Fahrermangel. Schon 2025 seien die erst selbstfahrenden LKW in die Betriebsabläufe von Kundenunternehmen integrierbar.
Fotos: mantruckandbus.de; Bild unten: eigene Darstellung – Tobias Böttger