LKW-News

aktuell und informativ

Wegen fehlender Nägel – Sind Paletten bald Mangelware?

Wegen fehlender Nägel – Sind Paletten bald Mangelware? - LKW-News aktuell und informativ 1

Ohne Nägel fehlen bald Paletten in den Lagern.

Paletten könnten rar werden: Da aufgrund der Russland-Sanktionen der Stahl knapp wird, drohe Herstellern das Aus der Produktion. Paletten gelten als einer der wichtigsten Ladungsträger in der gesamten Logistik und sind somit immens wichtig für die Transportwirtschaft – und damit für die gesamte Versorgung.

Paletten könnten rar werden: Da aufgrund der Russland-Sanktionen der Stahl knapp wird, drohe Herstellern das Aus der Produktion.

Paletten gelten als einer der wichtigsten Ladungsträger in der gesamten Logistik und sind somit immens wichtig für die Transportwirtschaft – und damit für die gesamte Versorgung. Doch die Auswirkungen des Ukrainekrieges und die ohnehin bereits bestehenden Lieferprobleme erschweren nun die Herstellung.

Paletten werden aus Schnittholz, Palettenklötzen und Nägeln gefertigt. Pro Euro-Palette seien 78 Nägel notwendig. Allerdings werden etwa 90 Prozent der für Paletten benötigten losen Nägel aus russischem Stahl gefertigt. «In Folge der Handelssanktionen gegen Russland kann dort bis auf Weiteres kein Nachschub bestellt werden», teilt der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie e.V. (HPE) mit Verweis auf Angaben europäischer Zulieferer aktuell mit.

Rohstoffmangel wird in immer mehr Bereichen spürbar

Ein aktuelles Problem sei, dass man die fehlenden Materialien nicht direkt in anderen Ländern bestellen könnte:

«Die in Deutschland gefertigten Paletten werden fast ausschließlich in (hoch-)automatisierten Fertigungslinien produziert. Die verwendeten Nägel benötigen Stahlqualitäten, die bislang fast ausschließlich aus Russland zu beziehen waren.»

HPE

Und selbst wenn, so fehle es momentan an den notwendigen Lieferkapazitäten in der Seefracht. Zudem ließen sich die Fertigungsmaschinen hierzulande nicht auf andere Nägel umrüsten – sodass bald Millionen von Paletten fehlen könnten, führt der Verband aus.

«Wenn Nägel fehlen, dann droht den betroffenen Unternehmen von heute auf morgen 100 Prozent Kurzarbeit. Je größer die daraus resultierenden Fehlmengen ausfallen, desto gravierender sind auch die Auswirkungen auf den Warenverkehr»

HPE-Geschäftsführer Marcus Kirschner

Holzmangel und fehlende Paletten-Importe sind weitere Problemquellen

Aufgrund des Krieges werden auch keine Paletten aus Russland, Belarus und der Ukraine ins Land gelangen. Die Einbuße wären mit etwa 14,5 Prozent Anteil an Palettenimporten nicht gering. 2021 seien 10 Millionen Paletten aus diesen Ländern importiert worden. Auch fehlten etwa Paletten aus Polen und dem Baltikum wegen einer höheren Abhängigkeit von russischem Holz – in Summe ergebe das ein Defizit von mindestens 20 Millionen Ladungsträgern. Auch gebe es Engpässe bei weiteren Holzsortimenten.

Sehr viel Logistik-Infrastruktur sei nicht mehr nutzbar, wenn die Paletten fehlen, erklärte Carsten Taucke, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA) sowie CEO der Nagel-Group in einer Pressekonferenz zu den Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf die Logistikwirtschaft, als er zu diesem Thema gefragt wurde. Diese Probleme veranschaulichten sehr gut, welche Auswirkungen der Krieg und dessen Folgen haben könnten.

Bezugsquelle: logistik-watchblog.de
Bild: Eigene Darstellung – Dilay Bön