LKW-News

aktuell und informativ

Logistik zeigt, was sie bewegt: «Tag der Logistik» am 21. April deutschlandweit

Logistik zeigt, was sie bewegt: «Tag der Logistik» am 21. April deutschlandweit - LKW-News aktuell und informativ

[vc_row][vc_column][vc_single_image image=“23821″ img_size=“full“ add_caption=“yes“ alignment=“center“][vc_column_text]Am 21. April 2022 ist «Tag der Logistik». Dann öffnet Deutschlands drittgrößter Wirtschaftsbereich wieder die Tore für die breite Öffentlichkeit und führt seine vielfältigen Aufgaben in Wirtschaft und Gesellschaft vor. Unternehmen können ab sofort kostenlos auf www.tag-der-logistik.de Veranstaltungen ankündigen.

Die Logistik öffnet ihre Tore. Am 21. April 2022 , dem «Tag der Logistik», haben Interessierte wieder die Möglichkeit, sich ein Bild von den konkreten Funktionen und Abläufen in Produktionsunternehmen und bei Logistikdienstleistern zu machen. Der bundesweite Aktionstag, den die Bundesvereinigung Logistik (BVL) im Jahr 2008 initiierte, findet dann bereits zum 15. Mal statt.

Ohne Logistik funktionieren weder Wirtschaft noch Gesellschaft. Beispiele der wichtigen Versorgungsfunktion des Wirtschaftszweigs Logistik gab es in letzter Zeit reichlich: Das im Suezkanal festsitzende Containerschiff, die Lieferprobleme beim Impfstoff sowie brüchige globale Lieferketten auf Grund von Engpässen bei den Transport- und Umschlagkapazitäten. Jüngst zeigte sich bei den leeren britischen Tankstellen, wie unersetzlich für Unternehmen und Verbraucher beispielsweise Berufskraftfahrer sind.

Während der Corona-Pandemie erfuhr die Logistik in breiten Bevölkerungskreisen auch viel Anerkennung und bildete sich ein geschärftes Bewusstsein für ihre Bedeutung. Die Versorgungsfunktion und die Organisation regionaler, nationaler und globaler Lieferketten etwa für Rohstoffe der Chemieindustrie, für Komponenten des Automobil- oder Maschinenbaus oder für Lebensmittel leisten Logistikunternehmen hocheffizient und zuverlässig. Kurz: Logistik ist systemrelevant.

Wirtschaftsbereich Logistik stärken

Die Logistik bietet auf vielen Gebieten spannende, anspruchsvolle und sinnstiftende Tätigkeiten. Der «Tag der Logistik» ist für Unternehmen die Gelegenheit, die unglaubliche Vielfalt der Aufgaben sowie Job- und Karriereperspektiven aufzuzeigen, Menschen für Logistik zu interessieren und dauerhaft für mehr Akzeptanz dieses Wirtschaftszweigs zu sorgen. Um die Chance zur Imagearbeit zu nutzen, gilt es jetzt für Unternehmen und Organisationen, entsprechende Veranstaltungen anzubieten, um sich weithin bekannt zu machen.

Dies kann live geschehen oder digital in Form von Webinaren, Videokonferenzen, Live-Streams, Vlogs, Blogs und vielem mehr. Zudem können die Unternehmen ihre Pressearbeit intensivieren, auf ihren Webseiten und in sozialen Medien mit Aktionen auf die Logistik aufmerksam machen und damit gemeinsam die Themen des Wirtschaftszweigs der Logistik der Öffentlichkeit präsentieren.

Unternehmen und Institutionen können Veranstaltungen kostenlos anmelden unter: www.tag-der-logistik.de.

Über den Tag der Logistik

Der bundesweite «Tag der Logistik» findet jährlich am dritten Donnerstag im April statt. Er wurde im Jahr 2008 von der BVL initiiert. Seit Herbst 2021 wird er von den beiden auf Logistikkommunikation spezialisierten Agenturen mainblick GmbH Frankfurt und teamtosse GmbH, München ausgerichtet. Die BVL und die Initiative «Die Wirtschaftsmacher» unterstützen den Aktionstag als ideelle Partner.

Die Website www.tag-der-logistik.de und die verknüpften Social-Media-Kanäle fungieren als zentrale Kommunikationskanäle zur breiten Öffentlichkeit. Die teilnehmenden Unternehmen tragen sich dort mit ihren Veranstaltungsankündigungen und sonstigen Informationen kostenlos ein. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist ebenfalls gratis.

So bietet der Tag der Logistik Chancen für alle: Unternehmen sorgen für mehr Akzeptanz bei Nachbarschaft, Medien und Politik, stärken Kunden- und Mitarbeiterkontakte und können potenzielle neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ansprechen. Teilnehmende erhalten interessante Einblicke in die logistischen Abläufe und die vielfältigen Funktionen und Prozesse, die sie im täglichen Leben durch ihr Kauf- bzw. Konsumverhalten auslösen. Und sie sehen, welche vielfältigen Berufschancen sich in der Logistik Hochqualifizierten – wie etwa IT-Spezialisten – ebenso wie Berufseinsteigern und Ungelernten bieten.

Quelle/Bild: mainblick + teamtosse