LKW-News

aktuell und informativ

400 Liter Diesel bei Unfall ausgelaufen

400 Liter Diesel bei Unfall ausgelaufen - LKW-News aktuell und informativ

Aus dem beschädigten Tank liefen 400 Liter Diesel auf die Fahrbahn.

Landkreis Holzminden, Eschershausen:  Ein 23-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Dienstag, gegen 12:30 Uhr, mit seinem Pritschenwagen im niedersächsischen Eschershausen die B 64 – Ortsdurchfahrt -. Er war unterwegs aus Lenne in Richtung Ortsmitte. In Höhe der Bürgermeister-Kassebeere-Straße kam er aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrspur und touchierte dort einen polnischen Sattelzug.

Durch den seitlichen Aufprall wurde der Tank des LKW beschädigt, wodurch ca. 400 Liter Dieselkraftstoff auf die regennasse Fahrbahn liefen und sich dort schnell verteilten.
Bedingt durch die anschließenden Reinigungsmaßnahmen der Feuerwehr und einer Spezialfirma, musste die Ortsdurchfahrt voll gesperrt werden. Es erfolgte eine Umleitung über die Ortschaft Holzen.

Die zwei Insassen des Klein-LKW wurden bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt, sie konnten das Krankenhaus Holzminden nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Die Reinigungsarbeiten, an denen die Feuerwehr Eschershausen mit 22 Kameraden*innen beteiligt war, dauerten bis 17 Uhr an, danach wurde die Ortsdurchfahrt wieder für den Verkehr freigegeben. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen ca. 15.000 Euro.

Bezugsquelle: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Bild: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden